Ein Pyjama für zwei
Titel USA: Lover Come Back
USA , 1961
Regie: Delbert Mann
Drehbuch: Stanley Shapiro und Paul Henning
Musik: Frank de Vol
Kamera: Arthur E. Arling
Darsteller:
Doris Day: Carol Templeton, Rock Hudson: Jerry Webster,
Tony Randall: Peter Ramsey, Edie Adams: Rebel Davis, 
Jack Oakie: J. Paxton Miller, Ann B. Davis: Millie,
Jack Kruschen: Dr. Linus Tyler, und andere
(Die Links führen zu Wikipedia bzw. zum Kurportrait innerhalb dieser HP)
Kurzinhalt:
Jerry Webster (Rock Hudson) leitet in New York die Werbeagentur, die sein bester Freund Peter Ramsey (Tony Randall) von seinem Vater geerbt hat. Das Geschäft floriert, obwohl dem auf Korrektheit bedachten Peter Jerrys unbekümmerte Methoden immer wieder moralische Bauchschmerzen bereiten. Hellauf empört ist Caro Templeton (
Doris Day), Chefin einer konkurrierenden Agentur.
Als Jerry ihr wieder einmal einen fetten Auftrag vor der Nase wegschnappt, zeigt sie ihn beim Fachverband wegen unlauteren Wettbewerbs an. Doch Webster schickt die attraktive Rebel Davis (Edie Adams) für sich ins Rennen, die die Jury wie erhofft um den Finger wickelt und den Freispruch erwirkt. Jerry macht sie wie versprochen zum "Vip"-Girl für ein neues Produkt – ein Produkt, das nur in seiner Phantasie existiert.
Die TV-Spots fallen ausgerechnet Peter in die Hände, der ahnungslos einen Riesenwerbefeldzug für das nicht existierende "Vip" startet.
Sein Kompagnon gibt dem berühmten Chemiker Dr. Linus Tyler (Jack Kruschen) den Eilauftrag, etwas zu erfinden, das man als "Vip" vertreiben kann. Carol, die von dem geheimnisvollen Produkt gehört hat, möchte den "Vip"-Auftrag nur allzu gern für ihre Agentur ergattern. Ihr Pech, dass sie statt Tyler in dessen Labor ihren Rivalen vorfindet und ihn mit dem Erfinder verwechselt.
Jerry hütet sich, seine Konkurrentin über den Irrtum aufzuklären. Vielmehr lässt er es sich gern gefallen, dass sie ihn nach allen Regeln der Kunst zu becircen versucht. Carol ist der vermeintlich unbeholfene schüchterne Wissenschaftler bald mehr als sympathisch. Umso wütender ist sie, als sie sein Spiel durchschaut …
 

Starkino vom Feinsten bietet der Kinohit der 60er Jahre "Ein Pyjama für zwei"; es ist die zweite von insgesamt drei Komödien, in denen das Trio Rock Hudson, Doris Day und Tony Randall für spritzig witzige Unterhaltung sorgte, nach "Bettgeflüster" (1959) und vor "Schick mir keine Blumen" (1964).
"Wahrscheinlich der beste Day-Hudson-Day-Film, den es je gab – sehr komisch und dazu mit einem grandiosen Ensemble von Nebendarstellern ausgestattet", so das Urteil des "Motion Picture Guide" über diesen Leinwandspaß mit dem besten "Screwball-Paar" der Nachkriegszeit.

Quelle: www.mynetcologne.de

Lexikon des internationalen Films:
Rock Hudson und Doris Day in einer Liebeskomödie, die den Erfolg von "Bettgeflüster" so getreu wie möglich in der Welt der Werbeagenturen zu wiederholen versucht: Zwei Konkurrenten verfeinden und verlieben sich, ohne einander zu kennen. Starkino mit routiniertem Witz.
 
Siehe auch www.prisma.de, www.moviemaster.de, Wikipedia

Um zur Seite der Leinwandstars zurückzukehren, bitte dieses Fenster schließen.
Home: www.steffi-line.de