Schick mir keine Blumen
Titel USA: Send Me No Flowers
USA, 1964
Regie: Norman Jewison
Drehbuch: Julius J. Epstein
Musik: Frank de Vol
Kamera: Daniel L. Fapp
Darsteller:
Doris Day
: Judy Kimball, Rock Hudson: George Kimball, 
Tony Randall: Arnold Nash, Edward Andrews: Dr. Ralph Morrissey, 
Paul Lynde: Mr. Akins, Hal March: Winston Burr 
Clint Walker: Bert Power, und andere
(Die Links führen zu Wikipedia bzw. zum Kurportrait innerhalb dieser HP)
Kurzinhalt:
George Kimball (Rock Hudson) ist ein Hypochonder der schlimmsten Sorte. Wann immer es ihm in der Brust zwickt, glaubt er gleich an das schlimmste. Da kann sein Freund und Hausarzt Dr. Ralph Morrissey (Edward Andrews) ihm noch so oft versichern, es sei nichts schlimmes: George ist spätestens zwei Wochen später zur Kontrolle wieder da.
Als er eines Tages unbeabsichtigt ein Telefonat des Docs mit einem Herzspezialisten mitbekommt, ist er sich sicher: Es ging um ihn und er hat nur noch wenige Tage zu leben.
George beschließt, seiner Frau Judy (Doris Day) von alldem, nichts zu sagen. Lediglich seinen Freund Arnold Nash (Tony Randall) zieht er ins Vertrauen. Der rät ihm, sich rechtzeitig um alles zu kümmern.
So zieht George los, sich ein Grab zu kaufen und auch die Frage des Mannes, der nach ihm kommt, möchte er noch selbst klären. Also versucht er Judy mit ihrem Jugendfreund Bert Power (Clint Walker) zu verkuppeln. Diese glaubt aber inzwischen, George habe ganz andere Absichten und versuche, sie loszuwerden … 

Von Anfang an inszeniert Norman Jewison diese Komödie herrlich überdreht, ohne jemals in den Slapstick abzurutschen. Ein überquellender Medikamentenschrank signalisiert dem Zuschauer sofort, wohin der Hase läuft und auch die "Todesnachricht" wirkt von Anfang an nicht überzeugend.
Hinzu kommen gute schauspielerische Leistungen von Doris Day, die nicht einmal weiß, wie viel ein halbes Pfund Schinken kostet, und einem teilweise herrlich einfältigen Rock Hudson.

Quelle: www.moviemaster.de

 
Lexikon des Internationalen Films:
Ein eingebildeter Kranker, der schon sein eigenes Begräbnis vorbereitet, wird durch die Eifersucht seiner Ehefrau kuriert. Matte Starkomödie mit Doris Day und Rock Hudson.
 
Doris Day erhielt für ihre Darstellung der Judy 1965 einen "Laurel Award" in der Kategorie "Comedy Performance". Partner Rock Hudson war zwar bei den Laurel "Awards nominiert" konnte jedoch nur den dritten Platz belegen.
 
Siehe auch Wikipedia, www.moviemaster.de, prisma.de
Um zur Seite der Leinwandstars zurückzukehren, bitte dieses Fenster schließen.
Home: www.steffi-line.de